Alle Beiträge von Matthias Wiencke

Aufmerksamkeitsmanagement - Person an einem Notebook die konzentriert arbeitet

Aufmerksamkeitsmanagement: Wie wir unsere Konzentration steigern können

Unsere Aufmerksamkeit gezielt steuern zu können und unsere Konzentration gut zu nutzen ist eine essenzielle Fähigkeit die wir alle benötigen. Gerade in der heutigen Welt wird dies immer wichtiger, da nicht nur die Informationsflut immer weiter zunimmt, sondern auch täglich mehr Apps, Anbieter und Geräte um unsere Aufmerksamkeit buhlen. Gerade im Lernkontext ist es ebenfalls wichtig, dass Lerner ihre Aufmerksamkeit gezielt managen können. Daher sollten wir als Learning Professionals wissen, wie wir Menschen dabei zu unterstützen können ihr Aufmerksamkeitsmanagement zu verbessern. Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Zusammenfassung1 der Podcast-Folge Aufmerksamkeitsmanagement: Eine Teamaufgabe bei der Hans-Georg Willmann seine Expertise zu dem Thema mit uns geteilt hat.

Warum ist Aufmerksamkeitsmanagement wichtig?

Aufmerksamkeitsmanagement: Wie wir unsere Konzentration steigern können weiterlesen
Bosch Club - Fabienne Hieber und André Brüggemann

Der Bosch Club: Eine Plattform für informelles Lernen bei Bosch

Der Bosch Club ist ein bisschen wie ein Airbnb für Lernveranstaltungen. Wir bieten selbst keine Sessions an, Airbnb hat ja auch keine eigenen Betten. Der Bosch Club ist eine Plattform, in der Mitarbeiter ihr Wissen teilen können.

In diesem Artikel gibt es eine Zusammenfassung1 der Podcastfolge „Der Bosch Club: Erfolgsfaktoren für Peer-Learning im Unternehmen“ in der Fabienne Hieber und André Brüggemann zu Gast waren. Der Bosch Club ist eine informelle Lernplattform bei Bosch, auf der Mitarbeiter ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit anderen teilen können. Es ist ähnlich wie bei einem sozialen Netzwerk, nur dass hier die Mitarbeiter Sessions zu unterschiedlichsten Themen in einen offenen Kalender einstellen können.

Was ist der Bosch Club?

Der Bosch Club: Eine Plattform für informelles Lernen bei Bosch weiterlesen
Learning Journey

Learning Experience Design (Podcast Zusammenfassung)

„Beim Design von Lernmedien muss man viel intensiver über die Bedürfnisse der Lerner nachdenken.“

In diesem Post gibt es eine Zusammenfassung der Podcastfolge „Learning Experience Design: lernerzentrierte Lernangebote entwickeln“ mit Ulli Neutzling, den Geschäftsführer von liquidmoon. Der Text wurde mit Unterstützung von generative AI erstellt und nachbearbeitet mit der Zielsetzung einen Überblick über den Inhalt der Podcastfolge für Nicht-Podcasthörer zur Verfügung zu stellen.

Was ist Learning Experience Design?

Learning Experience Design (Podcast Zusammenfassung) weiterlesen
Top 10 Bücher 2023

Top 10 Bücher aus 2023

Im Jahr 2023 habe ich wieder einen Stapel Bücher gelesen, und zwar insgesamt 42 Stück. In diesem Artikel werde ich einen Überblick meiner Top 10 Bücher geben. Dieses Mal enthält die Liste neben 8 Sachbüchern auch 2 Romane. Welche Bücher haben euch im Jahr 2023 besonders beeindruckt und sollten unbedingt auf meinem Lesestapel für das Jahr 2024 stehen?

Top 10 Bücher aus 2023 weiterlesen
sketch-note like Illustration of a learning influencer that is sharing a variety of learning mediums such as podcasts, videos, and articles, emphasizing online. Many things are greyed out or blurred, but some are clearly highlighted, to indicate the idea of curation in a world of information overloard.

Der Einfluss von Learning Influencern auf das Marketing von Lernangeboten

In diesem Blogpost wird die LernXP Podcastfolge zum Thema Learning Influencer zusammengefasst. Benjamin Jaksch, Learning Catalyst, war zu Gast und hat seine Expertise zum Thema Lernangebot-Marketing und Learning Influencer geteilt. Der Blogpost wurde mithilfe von Generative AI erstellt und anschließend überarbeitet, um möglichst nah am tatsächlichen Gesprächsinhalt zu bleiben. Ziel ist es die Podcast-Inhalte auch nicht Podcast-Hörern zugänglicher zu machen.

Die Herausforderungen des Lernens in Unternehmen

Der Einfluss von Learning Influencern auf das Marketing von Lernangeboten weiterlesen
Interview Lernradio: Matthias Wiencke und Benjamin Jaksch

Fachkräftemangel in der IT: New Learning als Baustein zur Mitarbeiterbindung. Interview im Lernradio

Im Oktober hatte ich die Gelegenheit, mit Benjamin Jaksch im Lernradio über das Thema „Fachkräftemangel in der IT: New Learning Lösungsansätze“ zu sprechen. Dieser Blogbeitrag fasst meine Gedanken zu diesem Thema zusammen und enthält das Interview-Video.

Die Worte „Retention ist das neue Recruiting“ sind bei mir nachhaltig hängen geblieben. Statt ständiger Neueinstellungen und Nachbesetzungen lieber den Fokus auf Mitarbeiterbindung legen. Diese Idee erscheint auf den ersten Blick trivial, sollte jedoch in Zeiten des Fachkräftemangels als strategisches Gebot betrachtet werden. Mitarbeiter im Unternehmen zu halten. Dies erspart nicht nur den aufwendigen Ersatz ausscheidender Kollegen über den hart umkämpften Arbeitsmarkt, sondern reduziert auch das zeit- und kostenintensive Onboarding neuer Teammitglieder.

Ein zentraler Ansatz hierbei ist die gezielte Weiterentwicklung der Mitarbeiter innerhalb des Unternehmens. Wenn wir in der Lage sind, Mitarbeiter an Positionen einzusetzen, an denen sie den höchsten Wertbeitrag leisten können, und ihnen damit Entwicklungsmöglichkeiten bieten, schaffen wir Anreize für ihre langfristige Bindung. Zahlreiche Studien, darunter auch Erhebungen von Gartner, bestätigen, dass die Entwicklungsmöglichkeiten im Unternehmen einer der wichtigen Faktoren für Mitarbeiterbindung ist. Und natürlich ist das Lernen ein Eckpfeiler für die Weiterentwicklung der Mitarbeiter.

In der IT-Branche, in der sich die erforderlichen Fähigkeiten und das benötigte Wissen rasend schnell weiterentwickeln, hat das Lernen eine besondere Bedeutung. Schauen wir nur auf die Bereiche des Machine Learnings und der künstlichen Intelligenz, in denen ständig neue Möglichkeiten auftauchen. Hier wird schnell deutlich, wie entscheidend das Lernen für z.B. Data Scientists ist. Eine ehemalige Kollegin brachte es in einem LinkedIn-Artikel auf den Punkt:

Dear aspiring Data Scientist: If a company does not support your development, run! You deserve a better future.

Deena Gergis

Diese Aussage verdeutlicht sehr schön, dass gerade in diesen Expertenrollen im IT-Bereich das Thema Lernen von essenzieller Bedeutung ist, um hochqualifizierte Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen zu binden. Zusätzlich kann es auch die Arbeitgeberattraktivität erhöhen.

Lernradio: Fachkräftemangel in der IT: New Learning Lösungsansätze mit Matthias Wiencke

Der Fachkräftemangel in der IT stellt viele Arbeitgeber vor große Herausforderungen. Egal ob im Recruiting, Upskilling, Reskilling oder in der Erstellung von passenden Learning Journeys. Wir versuchen uns dem Thema Fachkräftemangel auch durch teilweise ungewöhnliche Fragestellungen zu nähern.
Roboter mit Sprechblase

Text-to-Speech mit der OpenAI API und Python

Im April dieses Jahres hatte ich bereits ChatGPT als Podcast-Gast zum Thema New Learning . Nun stehe ich vor der Veröffentlichung einer neuen Podcastfolge mit ChatGPT zum Thema Microlearning und war auf der Suchte nach einer kostengünstigen Text-to-Speech-Lösung.

API von OpenAI Text-to-Speech

Obwohl es einige sicher gute kostenpflichtige Optionen wie Elevenlabs oder Murf gibt, wollte ich für eine einzelne Podcastfolge kein Abo abschließen und verschiedene Lösungen ausprobieren. Glücklicherweise stieß ich in der neuesten OpenAI API Version auf die Text-to-Speech-Option. Sicherlich sind andere Angebote dieser Variante überlegen, aber für den angedachten Zweck reichte es mir aus. Dazu kommt noch, dass die OpenAI API die Kosten verbrauchsabhängig berechnet. Meine Schätzung liegt bei weniger als 10 Cent für 3 Minuten Audio.

Erfahrungen mit der OpenAI API

Text-to-Speech mit der OpenAI API und Python weiterlesen

Keine Zeit zum Lernen? Tipps für mehr Lernzeit

Als learning Professional höre ich es immer wieder: „Ich habe keine Zeit zum Lernen“ und natürlich habe ich das Gefühl auch oft genug selbst erlebt. Aber mit ein paar einfachen Gewohnheitsänderungen und dem Konzept des Habit-Stacking kannst du selbst in deinem geschäftigen Alltag kleine Freiräume schaffen. Selbst wenn du nur fünf Minuten am Tag investierst, summiert sich das in einem Jahr bereits zu ganzen 30 Stunden Lernzeit. Eine beträchtliche Menge, gerade wenn du eigentlich keine Zeit hast. Gerade für den Start sollte es auf jeden Fall ein Thema sein, welches einem Spaß macht.

Routinen nutzen

Hier sind einige Vorschläge, wie man die tägliche Routine nutzen kann, um mehr zu lernen

Keine Zeit zum Lernen? Tipps für mehr Lernzeit weiterlesen
Bild einer Person die Notizen für den Zettelkasten erstellt

Zettelkasten mit Obsidian: eine Reflexion

tl;dr

Dieser Artikel beschreib meine Erfahrungen beim Versuch ein umfangreiches persönliches Wissensmanagement aufzubauen. Dabei teile ich die gröbsten Fehler und Risiken, auf die man beim Erstellen eines solchen Systems achten sollte: Vor allem einen Fokus zu setzen und den Aufwand nicht zu unterschätzen. Zum Abschluss gibt es noch eine kurze Beschreibung meiner aktuellen Notizpraktik beim Lesen von Büchern.

2 Jahre Zettelkasten mit Obsidian: eine Reflexion

Ich erinnere mich noch gut daran, wie viel Spaß es mir gemacht hat einen Zettelkasten in Obsidian aufzubauen. Gerade als lernbegeisterter war das Versprechen, aufgenommenes Wissen später wieder einfach abrufen und nutzen zu können, sehr verlockend, schließlich schlägt das Vergessen unweigerlich zu. Doch nach 2 Jahren intensiven Arbeiten an meinem Obsidian Workflow war es mehr als Zeit zu reflektieren. Beim Aufbau eines guten persönlichen Wissensmanagement-Systems muss man auf einiges achten, und einiges habe ich zunächst falsch eingeschätzt. Meine Erkenntnisse dazu und Empfehlungen, welche Fehler man vermeiden sollte, möchte ich in diesem Artikel beschreiben.

Zettelkasten mit Obsidian: eine Reflexion weiterlesen

Kopf Frei – die Leseoptimistin – LernXplorer on Tour

Gemeinsam mit Angela Hamatschek spreche ich im Leseoptimistin Podcast über das Buch „Kopf frei – Wie Sie Klarheit, Konzentration und Kreativität gewinnen“. Über das Buch hatte ich bereits in meinen Buchempfehlungen 2022 berichtet. Neben der Wichtigkeit sich regelmäßig tiefe Stunden zu gönnen, gibt es diverse Erkenntnisse aus dem Buch die wir gemeinsam besprechen.

Wer das Buch noch nicht gelesen hat, bekommt einen Vorgeschmack in dieser Podcast-Folge. Zusätzlich teilt Angela auf Anfrage ihre 15-Seitigen Notizen zu dem Buch.



Auszüge aus den Shownotes von Angela:

  • Wie gewinnen wir Klarheit, Konzentration und Kreativität? Mit dem Konzept der Tiefen Stunde: Aufmerksamkeit nach außen, Aufmerksamkeit auf eine Sache / Aufgabe, Aufmerksamkeit nach innen
  • Erkenntnis und Handlungsbereitschaft ergeben sich in den stillen Momenten unseres Lebens, in denen wir auf uns selbst schauen statt auf einen Bildschirm.
  • Nachdenken und Hinterfragen erhöhen die geistige Verarbeitungstiefe… Nachdenken und Hinterfragen erhöhen die geistige Verarbeitungstiefe
  • Multi-Tasking-Tipp: Falls Sie ein häufiges Umschalten zwischen verschiedenen Aufgaben im Alltag nicht vermeiden können, lassen Sie sich zumindest etwas Zeit zwischen den Tätigkeiten